Gründe für Latein am FvS

Sprachkompetenz 

Latein ist Basis- bzw. Modellsprache an der man erkennen kann, wie eine Sprache aufgebaut ist und wie sie funktioniert. Das trägt dazu bei, dass zum einen die deutsche Sprache besser verstanden wird und zum anderen moderne Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch besser und schneller gelernt werden. 

 Sprache der Wissenschaft 

Latein ist die Sprache der Wissenschaft: Der sprachliche Einfluss des Lateinischen besonders im wissenschaftlichen Bereich führte dazu, dass die wissenschaftliche Terminologie weitestgehend vom Lateinischen bestimmt ist und auch heute noch neue wissenschaftliche Begriffe aus der lateinischen Sprache hergeleitet werden. 

Wiege der Europäischen Kultur 

Latein zeigt die Wurzeln der Europäischen Kultur auf, die die Griechen und die Römer in Bereichen wie u.a. Rechtswesen, Politik, Literatur und Architektur maßgeblich bestimmten. 

Humanistische Bildung 

Die Schüler_innen lernen wichtige Grundfragen der menschlichen Existenz aus lateinischen Texten kennen und entwickeln in der Auseinandersetzung mit ihnen ein Problembewusstsein, Kritikfähigkeit und ein Verständnis für verantwortliches Handeln. In diesem Sinne kann Latein als Kernfach der humanistischen Bildung verstanden werden. 

Basis zum Erlernen anderer Fremdsprachen 

Die lateinische Sprache ist die „Mutter“ vor allem der romanischen Sprachen wie Italienisch, Französisch, Spanisch, Rumänisch und Portugiesisch. Aber auch bei Sprachen wie Englisch oder Deutsch hat Latein deutliche Spuren hinterlassen. So stammen zum Beispiel ca. 60% der englischen Vokabeln aus dem Lateinischen. Zusätzlich orientieren sich Grammatik und Syntax vieler europäischer Sprachen am Lateinischen. 

Das Latinum für den beruflichen Werdegang

Wer Latein am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium wählt und bis in die Oberstufe weiterführt, erwirbt nach dem zweiten Semester (2. Fremdsprache) oder nach dem vierten Semester (3. Fremdsprache) bei mindestens ausreichenden Leistungen das Latinum, welches als Zusatzqualifikation auf dem Abiturzeugnis vermerkt wird. Latein schult für den sich an die Schule anschließenden Werdegang Gründlichkeit, Konzentrationsfähigkeit, Geduld sowie Ausdauer und ist bei vielen Studiengängen von Vorteil oder sogar Voraussetzung für Zwischen- und Abschlussprüfungen.